Sie sind hier:
Weltbürger-Pässe / World Citizen Passports der WSA
Sie können alle Bildelemente im Original vergrößeren, indem Sie das jeweilige Bild mit dem linken Mauszeiger anklicken und mit der Lupen- Funktion zusätzlich vergrößern.
Weltbürgerpässe: Ingrid von Tennyson, ehemals
Direktorin der WSA, überreicht Stephan Mögle-Stadel
1993 einen Weltbürgerpass h.c. für dessen kosmo-
politisch begründete Kriegsdienstverweigerung

Weltbürgerpässe International

Amtierender Direktor der World
Service Agency (WSA) ist der Jurist
David Gallup (Link zu 60 min Interview auf YouTube), welcher hier rechts bei einer Konferenz in Washington DC zusammen mit Stephan Mögle-Stadel zu sehen ist.
Deutschsprachige Weltbürgerpassagentur Die neue Weltbürgerpass-Stelle für die deutschsprachigen
Länder erreichen Sie über diesen Link. vakant.


Kommissarische Betreuung: Harald Aschenmayer
David Gallup demonstriert an Hand zweier aufblasbarer Erd-Ballons den Unterschied zwischen der Erde als einem planetaren System (re.) und der in Nationalstaaten zerteilten Welt (li.)
Der UNO-Sicherheitsdienst in New
York City akzeptiert den Weltbürger-
pass von S. Mögle-Stadel als Identitätsnachweis für den Zutritt ins UNO Gebäude am East River.

The UN-Security accepts the World Citizen Passport of S. Mögle-Stadel
for entry at UN-Headquarters in New York.
Links:

Brief des Washingtoner Botschafters von Ecuador vom 05.August 1954, mit welchem die Regierung von Ecuador die Weltbürgerpässe als offizielles Einreisedokument anerkennt. Ecuador beherbergt auch in seiner Londoner Botschaft den Weltbürger Julian Assange, welcher ebenfalls Besitzer eines Weltbürgerpasses ist.

Rechts -->
Das UN-Flüchtlingskommisariat (UNHCR) interessiert sich für die Reisemöglichkeiten mit dem Weltbürgerpass.

Beispiel eines WSA-Weltbürgerpasses rechts
   
Deutschland gehört leider zu jenen Staaten, die
den maschinenlesbaren Weltbürger-Pass dezidiert
nicht anerkennen. Dies ist angesichts seiner natio-
nalen Geschichte besonders bedauerlich.
Bitte benutzen Sie Ihren Weltbürgerpass in D.
besser nicht bei offiziellen Stellen.
Auf der WSA-Website (Pass rechts Oben anklicken)
finden Sie viele Konsulats-, Botschafts- und Grenz-
kontroll-Stempel von vielen Ländern dieser Welt,
welche den WB-Pass „von Fall zu Fall“ akzeptieren.
Es wäre natürlich schön, wenn Sie nicht nur einen
WB-Pass als Sammlerstück erwerben wollten,
sondern auch das Weltbürgertum aktiv oder zumindest
via einer steuerlich absetzbaren Spende unterstützen
würden. Dies würde helfen, den ansonsten etwas schi-
zoiden Spalt zwischen Idee-alismus und gelebten
Kosmopolitismus zu schließen. Danke.