Sie sind hier: Weltbürger-Biografien

Der 1963 geborene Troy Davis, der zur Zeit in der Nähe von Hamburg, sowie in Straßburg und New York lebt, versucht die Weltbürgerbewegung auch in Deutschland wieder bekannt zu machen. Im Gegensatz zu seinem Vater Garry Davis, möchte Troy Davis auf spektakuläre Aktionen verzichten. "Wir müssen eine Debatte in Parlamenten, Schulen und Universitäten anregen. Unser nächstes Ziel ist es, eine verfassungsgebende Versammlung für eine Weltverfassung auf der Grundlage der allgemeinen Erklärung der Menschenrecht zu bilden".

Lesen Sie auch den Artikel über das Weltparlament!